Physiotherapie mit dem Pferd

Angeboten durch: Sonja Heimbs


Ein gesundes, physiologisches Gang- und Bewegungsverhalten ist grundlegend für die Förderung und Erhaltung der Gesundheit. Je geschmeidiger, vitaler und kraftvoller der Mensch sich in seinem Körper bewegen kann, umso beweglicher wird er auch in seinem Denken, Handeln und Fühlen. Jeder Mensch bildet im Laufe seines Lebens individuelle Bewegungsmuster und –verhalten aus, die von den Lebens-/Arbeitsbedingungen und –umständen, Erkrankungen, Operationen, Unfällen, etc. geprägt werden. Auf diesem Weg kommt es häufig zu Verspannungen, Verdrehungen und Irritationen in den Bewegungen, so dass der eigene gesunde, physiologische Bewegungsrhythmus verloren geht oder nur eingeschränkt zur Verfügung steht. Hier setzt die Physiotherapie mit dem Pferd an. In dem Gehen mit/neben dem Pferd inspiriert der Rhythmus, die Gelassenheit und die geschmeidige Bewegung des Pferdes den Menschen. Indem der Mensch sich auf den Rhythmus des Pferdes einlässt und mit ihm mitgeht, findet er hinein in einen Rhythmus, der in die physiologische, gesunde Bewegung führt. Gleichgewicht, Koordination, Gelassenheit und Kraft werden in dem Gehen mit dem Pferd eingeübt. Die Gleichmäßigkeit in der gemeinsamen Bewegung macht es möglich, dass sich Fehlspannungen und Verdrehungen lösen und sich eine freie und vitale Bewegung im ganzen Körper entfaltet. Der freie, rhythmische und vitale Gang wird so zu einer gesunden Basis für das gesamte Bewegungsspektrum des Menschen.